Aktuelles

ABESAGT
Rundgang mit Schwerpunkt Pessach am 28. März (mit Prof. Dr. Karl-Josef Kuschel)

Die vorgesehene Ansprache finden Sie hier: Pessach-Abendmahl 2021

Prof. Dr. Karl-Josef Kuschel gewinnen können, der ein ausgewiesener Kenner des interreligiösen Dialogs. Professor Kuschel hatte von 1995 bis 2013 die Professur für Theologie der Kultur und des interreligiösen Dialogs an der Fakultät für Katholische Theologie der Universität Tübingen inne.  Sein Forschungsinteresse gilt besonders dem interreligiösen Dialog bzw. Trialog und den Spuren des Religiösen in der Literatur.

 

Spendenaktion für den Erhalt des jüdischen Friedhofs

Um die Behörden und Kommunen Tübingen, Kusterdingen und Reutlingen bei den dringend notwendigen Sanierungsmaßnahmen finanziell zu unterstützen, bittet der Förderverein um Ihre finanzielle Unterstützung.

Jeder Euro hilft, den jüdischen Friedhof zumindest in seinem jetzigen Zustand zu erhalten und für die Nachwelt zu sichern. Das soll und darf aber nicht Selbstzweck sein.
Wir erarbeiten Konzepte und Formate – mit dem Ziel, den jüdischen Friedhof als Bildungs- und Lernort in der Region fest zu verankern.

Viele Menschen in der Region unterstützen unsere Bemühungen -  aus Zivilgesellschaft, Kirche und Politik.

Ihre Spende:

Kreissparkasse Tübingen
IBAN: DE 62 6415 0020 0002 3302 28
Verwendungszweck: Jüdischer Friedhof

Der Förderverein für jüdische Kultur in Tübingen e.V. ist vom Finanzamt Tübingen als gemeinnützig anerkannt. Selbstverständlich stellen wir Ihnen auf Wunsch auch eine Spendenbescheinigung aus.